Um die zukünftige kulturelle Bedeutung der Giechburg überregional weiterzuentwickeln ist es notwendig die bestehenden Stärken der Burg auszubauen und Schwächen in der Funktionalität sowie der Erschließung zu bereinigen. Der Charme der Burg liegt im Vergleich zu der, in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden, Altenburg, im ihrem ruinösen Charakter. Über das angemessene, zeitgemäße Besetzen der Fehlstellen verstärkt sich diese Besonderheit. Zudem ist es wichtig, die exponierte Lage mit wunderschönem Ausblick und Sichtbeziehung auch in den Gebäuden und im Burghof erlebbar zu machen. Die Eingriffe in den Bestand der Burg sollen ablesbar, in ihrer Materialität aber kaum spürbar sein. Strukturen die sich im Bestand der Burg entfalten, nehmen sich in ihrer Formsprache zurück und unterstützen das Vorgefundene. Die Neuinterpretationen bleiben ablesbar. Giechburg Bamberg