Herzogliches Museum Gotha     Das am Gothaer Park gelegene Gebäude des ehemaligen Herzoglichen Museums wurde in den Jahren 1864-1879 im Stil der Neorenaissance errichtet. Ziel ist, die bauzeitliche Gebäudestruktur des Museums weitestgehend wieder herzustellen. Alle nachträglichen Einbauten im Erd- und 1. Obergeschoss sowie der Magazinbereich im 2. Obergeschoss sollen zurückgebaut werden. Es ist geplant, im Erdgeschoss ein Museumscafe einzurichten. Durch den Einbau eines Aufzuges soll zu allen öffentlichen Bereichen ein barrierefreier Zugang geschaffen werden. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Größere Aufwendungenzur Integration der vorgegebenen Funktionen werden insbesondere durchdie beleuchtungs-, sicherheits- und brandschutztechnischen Forderungen notwendig. Der Bereich der "Sonderausstellung" soll klimatisiert werden. Hier ist ein enges regelungstechnisches Zusammenwirken aller haustechnischer Komponenten erforderlich. Für die Überwachung der haustechnischen Anlagen ist Gebäudeleittechnik vorgesehen. Mit dem Ziel, das Gebäude barrierefrei zu erschließen, sollen Förderanlagen eingebaut werden. 2 3