Neues Wohnen im Ostviertel Aachen      400 Wohneinheiten Im Vordergrund des städtebaulichen Konzeptes steht die Schließung der Blockränder und damit verbunden die Bildung von klar definierten Raumkanten. Der Stolberger Platz, mit der ihn dominierenden Moschee, wird durch die Anordnung straßenbegleitender Baukörper gefasst. Das übergeordnete Motiv für die weitere Bebauung im rückwärtigen Bereich ist die "Perlenkette" - eine attraktive fußläufige Verbindung vom Kennedypark, über den Stolberger Platz in Richtung Westen. Durch das Aufschneiden der Blockränder im östlichen Teil des Stolberger Platzes entsteht eine Verbindung der rückwärtigen Teilbereiche 1 und 3. Somit werden diese Flächen öffentlich zugänglich und für eine Wohnbebauung generiert. Als Auftakt in diese Bereiche werden 6-geschossige Solitärbauten platziert, die ein Gegengewicht zur Moschee bilden ohne diese einzuengen. Dem Bogen der Wegführung folgend, werden weitere Solitärbauten angeordnet, deren Richtung und Höhe sich an umgebenden Raumkanten, Richtungen und Gebäuden orientiert.